Die letzten sechs Wochen waren für unsere drei Athleten aus Stuttgart turbulent und erfolgreich. Till Kinne, Sascha Sharma und Sylwester Hasny hatten zusammen sechs Duelle, von denen sie vier gewonnen konnten, zwei davon vorzeitig. Diese Kämpfe bestritten sie allesamt gegen internationale Kämpfer. Sharma und Hasny konnten mit ihrem Team sogar in die Finalrunde einziehen.

Mit den Bengaluru Tigers erreichten sie dann im kleinen Finale sogar den dritten Platz, womit ihr Team das Turnier mit einem Sieg abschließen konnte. Dort wurden ihnen vom Besitzer der Liga, Bill Dosanjh die Bronzemedaillen verliehen. Nun befinden sich die drei bald auf dem Weg zurück in die Heimat. Die Superfight League brachte diese Saison acht Teams und 96 Kämpfer nach Delhi. Darunter Athleten aus den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Osteuropa, Asien, Europa und Afrika. Im Fernsehen wurden die Kämpfe von bis zu 200 Millionen Zuschauern auf Sony ESPN verfolgt.